HEUTE WAR GESTERN SCHON MORGEN

Kennt ihr das Gefühl, wenn man das Gefühl hat (...lol?), dass nichts jemals so bleibt wie es ist? Das einfach alles kommt und geht? Ich habe das Gefühl jeden Tag. Jeden Tag auf's Neue bekomme ich zu fühlen, dass alles vergänglich ist. Nichts bleibt wie es ist und niemand bleibt da. Menschen kommen und gehen, Zustände kommen und gehen, Tage kommen und gehen, Momente kommen und gehen. Familie kommt und geht. Alles zerbricht, jedenfalls bei mir, egal was, ich bin nie in der Lage etwas zu halten, auch wenn ich manchmal nicht Herr der Dinge bin, ich bin wie der Wind, ich komme und es zieht mich wieder woanders hin. Aber irgendwo brauche ich doch auch Halt, habe ich aber nicht. Halt kommt und geht. Wenn ich ein paar Wochen das Gefühl habe, ich habe etwas, bzw. jemanden gefunden, der mir Halt geben kann, sobald ich mich versehe, ist er wieder weg und mit ihm, das Gefühl von einem Platz. Ein Platz wo man hingehören könnte. Man muss aufpassen, dass man sich nicht zu früh an jemanden gewöhnt, denn es kann so schnell und unerwartet zu Ende sein, dass man sich nicht mal richtig verabschieden konnte. Meistens stelle ich mir dann einfach vor, der Mensch wäre gestorben. Das Ganze ist dann, so absurd es klingen mag, leichter zu verkraften, weil man nicht mehr enttäuscht werden kann, denn der Mensch ist nicht mehr da, er kann nichts mehr falsch machen und nichts mehr ändern.

Das Bild ist nicht von mir, aber ich finde es passt einfach.
Manchmal verstehe ich einfach gar nichts...so wie momentan. Wenn etwas passiert, passiert alles auf einmal. Nur bei mir passiert ständig unglaubliche Scheiße, die niemand brauch. Die Jugend ist in den Tod verliebt, daran muss ich permanent denken. Und neulich ist mir der Gedanke gekommen, dass man sich alles traut und zu allem fähig ist, wenn einem einfach alles egal ist. So war das mal bei mir, aber inzwischen ist mir nicht mehr alles egal. Ich weiß nur meistens nicht vor und zurück, aber eins weiß ich, zurück darf man nie gehen, noch nicht mal hinschauen. Also kann es nur nach vorne gehen, immer weiter, egal wie, anders geht's ja sowieso nicht. Ich laber hier schon wieder den übelsten Mist, aber weil eben mal wieder alles eskaliert ist und ich nicht wusste wo mit den Worten in meinem Kopf hin, schreib ich sie hier hin. Eventuell interessiert das ja jemanden. Ist mir jetzt auch mal kack egal, dass das hier jeder lesen kann, scheiß drauf. Ich verstecke mich ja nicht und ich bin mir sicher, ich bin nicht alleine. Eben war einfach mal wieder alles zu viel, wieso muss alles immer eskalieren, ich komm nicht drauf klar. In meinem Freundeskreis ist es ein einziges "Jeder mit Jedem", war ja klar, dass das nicht gut geht. Hab ich gleich gesagt. Ich habe keinen Plan, was morgen ist, aber morgen bin ich ja wieder dabei und morgen sind die Ausreden vorbei, you know. Na ja, jedenfalls hat die ganze Aktion die heute raus kam, mal wieder alles zerstört und hat wieder alle Freundschaften gespalten, jetzt gibt es zwei Seiten, es ist klar auf welcher ich bin, aber ich kann auch die andere Seite verstehen und ich hasse es mich festzulegen. Als hätte ich nicht schon genug Probleme, aber die Probleme meiner Freunde sind eben auch meine Probleme. fml.

Kommentare:

Maso hat gesagt…

Der Text ist wirklich total gut geschrieben & ich verstehe dein Problem total!
Ich hoffe mal für dich, das sich das ganze wieder einkriegt!

M. Herzmatsch hat gesagt…

man fühlt mit dir, wenn man sich das so durch liest. wie sagt man? es kommt erst dann was man will, wenn man es nicht sucht oder erwartet.. oder so ähnlich.

viel glück weiterhin.

Chrissy hat gesagt…

leider kenne ich das gefühl nur zu gut, das einzige was einem da bleibt, ist zu hoffen, dass alles irgendwie besser wird, wenigstens ein bisschen..

Das schaffst du schon irgendwie, nur mut ;)

Träumerin hat gesagt…

endlich mal wieder ein guter post von dir! das hab ich vermisst.. die pauline, die über dinge schreibt, die einen zum nachdenken bringen. <3

Nightwalker hat gesagt…

du sagst unheimlich viel wahres und ich liebe es, wie du die wahrheiten zur sprache bringst:).
deine gefühle kann ich unheimlich gut nachvollziehen..
ich hoff dir gehts bald wieder besser!
ganz liebe grüße:)

Linda hat gesagt…

ich hab selbst gestern durch Zufall ein paar Sätze darüber geschrieben, dass einfach alles vergänglich ist, so wie du es beschrieben ist.
das ist zwar hart, aber leider wahr ..
liebe Grüße!

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...