THE DARK SIDE OF THE MOON


Einen wunderschönen guten Abend. 

Um meine Kreativität und meinen Geist etwas zu erweitern, habe ich mir in der letzten Zeit ziemlich viel 'neue' Musik angehört. Also keine neue Musik, sondern eher alte, aber eben welche die ich noch nie wirklich gehört habe. Ich finde das ist eine ziemlich gute Methode. Vor allem bei Pink Floyds Album 'The dark side of the moon' konnte ich sehr zur Ruhe kommen. Mir gefällt zwar nicht wirklich jedes Lied, aber trotzdem hat jedes davon irgendwie was besonderes. Ich sitze da dann ne Stunde Tee trinkend am Tisch oder liege einfach auf dem Boden mit den Kopfhörern im Ohr und höre einfach zu, Augen geschlossen. Ich nehme hierbei am liebsten Kopfhörer, weil ich dann wirklich nur das höre und wenn ich die Augen schließen ich mich der Musik voll und ganz hingeben kann. Das ist wie Meditation. Und das, obwohl ich normalerweise ganz was anderes höre. Aber man muss eben immer wieder neue Seiten an einem entdecken und sich immer weiterentwickeln. 


Kommentare:

julka schmidtjev hat gesagt…

pink floyd hat schon was ;)

ich liebe es einfach deine texte hier zu lesen :D

Kora hat gesagt…

Pink Floyd ist eins der wenigen Dinge, die ich gar nich leiden kann :D Nur "Another brick in the wall" mag ich, das aber dafür sehr gern :)
Öh, ich würd ja sagen "hör doch ma das und das" aber mir fällt nix ein und ich weiß nich, was du sonst so hörst, also weiß ich auch nicht, was ich dir als "neue alte" Musik präsentieren könnte :D

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...